Vegane Zitronenmuffins | Rezept

Vegane Zitronenmuffins
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Zitronenmuffins zählen zu den beliebtesten Gebäck-Klassikern. Natürlich gelingt dieses leckere Gebäck auch ohne Butter, Milch und Ei. Hier findest du unser Rezept für köstliche vegane Zitronenmuffins – schnell, einfach und lecker.

Perfekt für den Frühling: vegan, zitronig, frisch

Der Frühling ist für uns die Jahreszeit, in der wir die heiße Schokolade gegen frische Zitronenmuffins eintauschen. In unserem Rezept sorgt die Schale der Bio-Zitrone für einen extra frischen Geschmack. Der Teig wird auch ohne Ei wirklich schön fluffig. Er enthält weniger Zucker als gewöhnliche Muffin-Rezepte – für eine angenehme Süße kommt ja noch der Zuckerguss on top! Wir backen die Muffins ganz einfach im Muffinblech –  die Papierförmchen kann man sich wirklich sparen!

Vegane Zitronenmuffins mit Zuckerguss auf Holzbrett neben Zitronen
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Rezept: Vegane Zitronenmuffins

Für den perfekten Zuckerguss solltest du dich mit der Menge der Flüssigkeit langsam herantasten und auf keinen Fall zu viel Flüssigkeit verwenden. Grundsätzlich kannst du auch fertigen Zitronensaft für den Teig und den Zuckerguss verwenden und die Zitronenschalen weglassen. Mit der frischen Zitrone und dem Zitronenschalen-Abrieb schmecken vegane Zitronenmuffins aber wirklich direkt doppelt so gut.

Vegane Zitronenmuffins

Portionen 12 Muffins

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 125 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1/2 Tasse Puderzucker

Anleitungen

  • Schale der Bio-Zitrone abreiben und Saft auspressen. 3 TL Zitronensaft und ein wenig Schalenabrieb für den Zuckerguss und die Deko Beiseite stellen.
  • Alle trockenen Zutaten vermischen.
  • Zitronenschalenabrieb, Pflanzenmilch, Öl und Zitronensaft zu den trockenen Zutaten hinzufügen.
  • Mit dem Handrührgerät vermixen und Teig in das Muffinblech füllen.
  • Bei 150 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen.
  • Für den Zuckerguss eine halbe Tasse Puderzucker mit 2-3 TL Zitronensaft und 1-2 TL Wasser vermischen, bis eine zähe Masse entsteht.
  • Wenn die Muffins abgekühlt sind, mit Zuckerguss und Schalenabrieb verzieren.
Vegane Zitronenmuffins auf gelbem Teller neben Zitronen
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Varianten: Zitronenkuchen oder Cupcakes

Den gleichen Teig und mit den gleichen Zutatenmengen verwenden wir auch für klassischen veganen Zitronenkuchen. Einfach den Teig statt in das Muffinblech in eine Kastenform geben und etwa 50 Minuten backen. Für die Cupcake-Variante tausche einfach das Zuckerguss-Topping gegen ein Cupcake-Topping, zum Beispiel aus Cashewcreme oder veganem Frischkäse.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Linseneintopf Bild

Lailas veganer Linseneintopf | Rezept

Viele Suppen und Eintöpfe sind sowieso schon vegan oder lassen sich sehr einfach veganisieren. Außerdem kann man Grundrezepte mit seinem Lieblingsgemüse personalisieren und die Zubereitung ist immer simpel und schnell. Aber noch viel wichtiger: Suppen und Eintöpfe wärmen Körper und Seele!

Weiterlesen »