Advertorial

Vegane Ernährungsberatung: Ausbildung und Berufswege

Vier Personen in einem Workshop der Weiterbildung Vegane Ernährungsberatung stehen an einem Tisch mit Gemüse neben Flipchart
Foto: IST-Studieninstitut

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Der Trend zur veganen Ernährung hält an. Vegane Ernährungsberatung wird daher in den kommenden Jahren noch relevanter werden, nicht nur in der Gastronomie, sondern auch in anderen Branchen. Wir stellen heute das Ernährungsberater-Fernstudium am IST-Studieninstitut und entsprechende Jobmöglichkeiten vor.

Ausbildung vegane Ernährungsberatung

Mit dem Fernstudium zum vegetarisch-veganen Ernährungsberater am IST-Studieninstitut wirst du zur kompetenten Ansprechperson bei Ernährungsfragen. Du erwirbst tiefgehende Kenntnisse über Nährstoffe, Ernährungsregeln und -analysen sowie den individuellen Ernährungsbedarf. Ein Schwerpunkt liegt auf allen Besonderheiten der vegetarischen und veganen Ernährung und der Umsetzung dieser Kostformen im Alltag. Neben Ernährungsfachwissen erhältst du auch das nötige Werkzeug für den Beruf: Du erlernst Beratungstechniken für den Aufbau einer Ernährungsberatung im Einzel- und Gruppengespräch. Diese Qualifikationen lassen sich in verschiedenen Berufsfeldern und Branchen einsetzen. Wir stellen heute einige Möglichkeiten vor.

Jobmöglichkeiten mit dem Fernstudium vegane Ernährungsberatung

Mit dem Wissen aus dem Fernstudium kannst du dein Qualifikationsprofil sinnvoll ergänzen und es in deinem aktuellen Beruf oder für deinen Berufswunsch einsetzen. Drei Absolvent:innen des IST-Fernstudiums berichten, wie sie ihr veganes Ernährungswissen heute im Job nutzen.

Physiotherapeutin bietet Kühlschrank-Check an

Kirsten Grotegerd ist seit Jahren selbstständige Physiotherapeutin. Sie nutzt ihr Wissen als vegetarisch-vegane Ernährungsberaterin, um ihr Behandlungsspektrum zu erweitern. Denn nur wenige Ärzt:innen sprechen das Thema Ernährung an. Kirsten Grotegerd sieht, dass die Veränderung von Ernährungsgewohnheiten für sehr viele Patient:innen ein großes Potenzial bietet, ihre Beschwerden zu lindern. Ihr neu erworbenes Wissen integriert sie perfekt in ihren Berufsalltag:

"Neben der klassischen Physiotherapie und verschiedenen Massagetechniken ist die Ernährung der dritte Baustein meines Behandlungsspektrums. In der Ernährungsberatung frage ich viel, höre noch mehr zu und analysiere im Anschluss das Ernährungstagebuch, biete Unterstützung bei der Erstellung von Einkaufslisten und Essensplänen und habe erprobte, leckere Rezepte zur Hand."
Kirsten Grotegerd
IST-Absolventin

Erfahrener Koch ergänzt sein Fachwissen

Vegan, vegetarisch, flexitarisch oder einfach klimabewusst lebende Menschen interessieren sich für vegane Ernährung. Immer mehr Restaurants und Großküchen erweitern ihr Angebot um pflanzliche Gerichte. Die Arbeit in der Gastronomie ist daher ein wichtiges Tätigkeitsfeld, in dem der sichere Umgang mit pflanzlichen Lebensmitteln sowie das Wissen um Nährstoffe und Vitamine in der veganen Ernährung gefragt sind.

Foto zeit Absolventen des Studiums vegane Ernährungsberatung bei der Zubereitung eines Nachtischs
Foto: Markus Kunz

Markus Kunz ist erfahrener Koch und Gewürzsommelier. Durch die Ausbildung am IST-Studieninstitut konnte er sein Wissen um die vegetarische und vegane Küche auf ein höheres Level heben. Er ist begeistert, wie vielfältig die Möglichkeiten sind. Sein neues Veggie-Wissen setzt er nun in seinem Beruf erfolgreich ein.

„Ich bin seit vielen Jahren Koch und habe natürlich Erfahrung mit vegetarischen Gerichten gesammelt. Allerdings bin ich mit der Weiterbildung zum vegetarisch-veganen Ernährungsberater sehr tief in die Materie eingestiegen und habe nicht schlecht gestaunt, wie viel ich hier noch lernen konnte. Ich musste mich da erstmal reinfuchsen. Ich kann nur sagen, das ist ein wirklich spannendes Thema und ich habe mich optimal betreut gefühlt.“
Markus Kunz
IST-Absolvent

Absolventin plant, eine vegane Kita zu gründen

Saskia Heinelt bildet sich weiter, um sich beruflich neu zu orientieren. Zusätzlich zur Qualifikation als vegane Ernährungsberaterin möchte sie eine Ausbildung zur Erzieherin absolvieren, um dann langfristig eine vegane Kita zu gründen.

"Es ist mein Ziel, mich der veganen Ernährung auch beruflich zu widmen, nämlich als Beraterin. Dafür werde ich mich selbstständig machen. Zunächst neben meiner Tätigkeit als Erzieherin. Mit dem gewonnenen Wissen und den gesammelten Erfahrungen möchte ich dann langfristig eine eigene vegane Kita leiten."
Saskia Heinelt
IST-Studentin

Saskia Heinelt hat bereits Erfahrung mit der Arbeit in einer vegetarischen Kita. Sie berichtet, dass einige Eltern sich eine vegane Kost innerhalb der Kita wünschen, aber das Wissen im Bereich der vollwertigen veganen Kinderernährung fehlt. Diese Lücke kann sie als vegane Ernährungsberaterin und perspektivisch mit ihrer gewünschten Kita-Gründung schließen.

Vielfältige Jobs für vegane Ernährungsberater

Die Laufbahnen der drei Absolvent:innen zeigen, wie vielfältig die Berufsmöglichkeiten veganer Ernährungsberater:innen sind. Denn Beratungsbedarf besteht bei mehreren Zielgruppen und das Fachwissen kann auch in Kombination mit anderen Ausbildungen angewendet werden. Weitere Zielgruppen, Branchen und Institutionen sind zum Beispiel:

  • Menschen mit speziellen Ernährungsbedürfnissen (Gewichtsreduktion, Gesundheit, Schwangerschaft und Stillzeit)
  • Restaurants
  • Großküchen und Kantinen
  • Sport- und Fitnessbereich
  • Fastenhotels und Wellnessanlagen
  • Redaktionen
  • Tierschutz-NGOs 
  • Projekte im Bereich nachhaltige Ernährung
  • Ernährungsbildung oder Kochkurse
  • Volkshochschulen

Das IST-Studieninstitut bietet dir auch die Möglichkeit, das Fernstudium mit Aufbaumodulen oder anderen Weiterbildungen zu kombinieren (z.B. Ernährungscoach oder Sporternährung).

Werde veganer Ernährungsberater!

Wenn die Erfolgsstories der IST-Studierenden und die anderen Jobmöglichkeiten dein Interesse an der Weiterbildung geweckt haben, findest du hier die wichtigsten Eckdaten zum IST-Fernstudium auf einen Blick:

Abschluss: S-Lizenz Vegetarisch-vegane/-r Ernährungsberater/-in (IST)
Zertifizierung: Staatlich geprüft und zugelassen durch die ZFU
Studiendauer: 5 Monate
Studienbeginn: Januar, April, Juli und Oktober
Kosten: ab 169,00 € im Monat

Weiterlesen im VeggieWorld Magazin

* Dieser Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit dem IST-Studieninstitut entstanden und enthält bezahlte Werbung/Verlinkungen. Was bedeutet das?