Süße Sommerrollen mit Kokos-Milchreis | Veganes Rezept

Süße Sommerrollen mit Früchten und Obst und veganem Kokos-Milchreis
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Ein Sommer ohne vegane Sommerrollen ist kein richtiger Sommer. Bei uns gibt es das klassische Rezept mit Reispapier, Gemüse, Tofu und Erdnuss-Dip deshalb zwischen Mai und September mindestens einmal pro Woche. Damit du und wir noch mehr Variation auf dem Teller haben und die köstliche Speise auch als Dessert genießen können, gibt es heute ein fruchtiges Rezept für süße Sommerrollen. 

Süße Sommerrollen vorbereiten

Wie bei klassischen Sommerrollen, gilt auch bei süßen Sommerrollen: Erlaubt ist, was schmeckt! Trotzdem möchten wir dir einige Empfehlungen zu passenden Obstsorten und spannenden süßen Dips geben. Als Basis haben wir uns für einen Kokos-Milchreis entschieden. Nicht nur steigert dieser die sommerliche Note, er verwandelt die süßen veganen Sommerrollen ebenso in eine sättigende Mahlzeit.

Süße Sommerrollen Zutaten
Foto: VeggieWorld // Jenny

Süße Sommerrollen: Die Basics

Die absoluten Basics für unsere süßen Sommerrollen sind Kokos-Milchreis, Reispapier und Obst. Zur Zubereitung des veganen Kokos-Milchreis nehmen wir handelsüblichen Milchreis und kochen diesen in Kokosmilch aus der Dose auf. Dadurch, dass der Reis bereits in der Kokosmilch gekocht wird, saugt er das Aroma vollkommen auf. Aufpeppen kannst du den Kokos-Milchreis dann noch mit frisch gemahlener Vanille oder Zimt. Auch ein Süßungsmittel nach Wahl, zum Beispiel Kokosblütenzucker, passt gut. Für unseren Geschmack lassen wir das Süßungsmittel aber weg, da uns das Gericht durch die vielen Obstkomponenten schon süß genug ist.

Kokosmilchreis
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Süße Sommerrollen: Die passende Obstauswahl

Als wir die Zutaten für die süßen Sommerrollen eingekauft haben, haben wir auf eine möglichst bunte Auswahl geachtet. Besonders hübsch werden die süßen Sommerrollen, wenn du dich an allen Farben des Regenbogens orientierst. Wer das thailändische Dessert “Mango Sticky Rice” liebt, wird auf eine saftige Mango nicht verzichten wollen. Auch Kiwi, Feigen und Erdbeeren sehen besonders schön aus. Zu unserer Obstauswahl gehören außerdem: 

  • Beeren, wie Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Erdbeeren
  • Exotische Früchte, wie Physalis, Papaya oder Bananen
  • Avocado als gesunde Fettquelle

Toppings und Dips für süße Sommerrollen

Kakaonibs und Nüsse aller Art sind unverzichtbar für einen leckeren Crunch. Zu unseren Favoriten zählen geröstete Kokoschips, Erdnüsse und Mandelsplitter. Auch karamellisierte Walnüsse und frische Minze sind leckere Toppings und machen die süßen Sommerrollen besonders. Neben Toppings gehören auch Dips zu einem grandiosen Geschmackserlebnis dazu:

  • Erdnuss-Dip: Erdnussmus – egal, ob fein oder crunchy – gehört für uns immer dazu. Wenn du zur Erdnussbutter etwas lauwarmes Wasser hinzugibst, wird es flüssiger und eignet sich besser zum Reindippen. 
  • Veganer Blaubeer-Joghurt-Dip: Sojajoghurt, gefrorene Blaubeeren, ein paar Datteln und einige Spritzer Zitronensaft in den Mixer geben und fertig ist der leckere Blaubeer-Joghurt-Dip. Dieser schmeckt übrigens auch herrlich zu Pancakes. 🙂
  • Wenn’s schnell gehen muss: Ahornsirup, vegane Schokocreme (z.B. Samba Dark) oder Dattelpaste sind auch hervorragende Begleiter für süße Sommerrollen.
Vegane Dips für süße Sommerrollen

Süße vegane Sommerrollen - Rezept

Wir finden, dass neben dem leckeren Geschmack, das gemeinsame Zubereiten am Tisch Sommerrollen zu einem perfekten Essen macht. Also am besten alles vorbereiten und alle einzelnen Zutaten auf dem Tisch platzieren. Dann kann jede Person nach Herzenslust kreativ kombinieren! 

Süße Sommerrollen vegan

Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 10 Blätter Reispapier
  • 100 g Milchreis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 5 Erdbeeren
  • 1 Kiwi
  • 1 Avocado
  • 1/2 kleine Papaya
  • 1/2 Mango
  • 1 Banane
  • 1 Feige
  • Erdnussmus
  • Sojajoghurt
  • Schokocreme
  • weiteres Obst nach Wahl

Anleitungen

  • Den Milchreis nach Packungsanleitung in der Kokosmilch kochen.
  • Währenddessen das Obst waschen, trocknen und klein schneiden. Wir empfehlen unterschiedliche Formen, wie Streifen und Scheiben.
  • In eine flache Schüssel oder auf einen Teller lauwarmes Wasser geben. Die Reispapierblätter in das Wasser legen und von beiden Seiten kurz einweichen lassen. Diese dann anschließend auf einen weiteren Teller geben und nach Lust und Laune mit Milchreis, Obst und Toppings belegen. Danach zusammenrollen und auf einem weiteren Teller oder Brett anrichten.
  • Mit den Dips servieren und genießen.

Wie du siehst, die Zubereitung ist kinderleicht. Dazu sind die veganen süßen Sommerrollen auch glutenfrei, vegan und natürlich gesund. 

Vegane Crêpes VeggieWorld Magazin Rezept

Vegane Crêpes | Rezept

Ob zum Frühstück oder als Dessert: Mit unserem Crêpes-Grundrezept werden dir hauchdünne vegane Crêpes ohne Milch, Eier und Butter schnell gelingen. Auch benötigst du keinen Crêpes-Maker oder Crêpes-Teigverteiler. So geht’s…

Weiterlesen »