Halloween Snacks: Drei gruselige vegane Rezepte

Halloween Fingerfood

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Halloween steht vor der Tür. Gut möglich, dass die Halloween-Party, zu der du gehen wolltest, ausfallen muss. Dieses Jahr ist eben alles anders. Wir versuchen es positiv zu sehen und wir finden: Mit den richtigen Snacks und Filmen, kommt man auch beim Netflix-Abend auf dem Sofa in gute Stimmung. Hier findest du drei vegane Halloween Rezepte für gruselig-schöne Tage.

Vegane Kürbis Pancakes mit Obstgesichtern

Wenn du ein ebenso großer Kürbis-Fan bist wie wir, dann findest du es bestimmt super, dass du selbst beim Frühstück nicht auf Kürbis als Zutat verzichten musst. Der Teig für diese Pancakes wird mit Kürbismus hergestellt. Beim Gestalten der gruseligen Pancake-Gesichter haben wir Äpfel, Bananen, Blaubeeren, Feigen, Himbeeren, Kürbiskerne, Cashewkerne und Kakaonibs verwendet. 

Vier Pancakes auf grauen Tellern mit gruseligen Gesichtern aus Obst
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Vegane Kürbis Pancakes mit Obstgesichtern

Portionen 6 Pancakes

Zutaten

  • 120 g Kürbispüree
  • 240 ml Pflanzenmilch
  • 80 ml Ahornsirup
  • 3 TL Pflanzenöl
  • TL Apfelessig
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt oder Pumpkin Spice Gewürz
  • ¼ TL Salz

Anleitungen

  • Kürbispüree, Pflanzenmilch, Ahornsirup, Sonnenblumenöl, Apfelessig und Vanilleextrakt verquirlen.
  • Mehl, Backpulver, Natrium, Zimt, Gewürz- und Salzmischung einrieseln lassen und gut verrühren. Der Teig sollte ziemlich dickflüssig sein.
  • Etwas Öl oder Margarine in eine Pfanne geben. Alternativ gelingen die Pancakes aber auch in einer antihaftbeschichteten Pfanne ohne Öl.
  • Eine Suppenkelle voll Teig in die Pfanne geben und leicht mit der Kellenrückseite verteilen. Einige Minuten braten lassen, bis sich an der Oberfläche Blasen bilden. Dann den Pancake vorsichtig wenden und noch einige Minuten braten lassen, bis er gebräunt und durch ist.
  • Diesen Schritt mit dem restlichen Teig wiederholen und mit den gewünschten Toppings servieren.

Gruseliger Kürbis aus Blätterteig (Mini-Pizzataschen)

Einfacher geht’s nicht: für unsere veganen Pizzataschen brauchst du nur vier Zutaten, die du in fast jedem Supermarkt bekommst. Als tomatige Komponente haben wir vegane Bio-Pastasauce verwendet, alternativ kannst du auch Tomatenmark nutzen. Der Pizza-Snack schmeckt auch kalt noch gut, sodass man ihn prima vorbereiten kann. 

Vegane Pizzataschen aus Blätterteig in Form von gruseligen Kürbissen
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Vegane Pizzatasche: Gruseliger Blätterteig Kürbis

Portionen 6 Mini-Pizzataschen

Zutaten

  • 2 Packungen veganer Blätterteig
  • 6 Scheiben vegane Salami
  • 12 EL veganer Streukäse
  • 6 EL Tomatensauce

Anleitungen

  • Aus dem fertigen Blätterteig 12 Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen (orientiere dich am besten an der Größe der Salami-Scheiben).
  • In sechs der Kreise gruselige Gesichter schnitzen.
  • Die anderen sechs Kreise bilden die Unterseiten der Mini-Pizzataschen. Darauf je 1 EL Tomatensauce und etwas Käse verteilen, je eine Salami darauf legen.
  • Je ein Gesicht auf die belegten Unterseiten legen und am Rand mit einer Gabel fest drücken.
  • Bei 175 Grad etwa 20 Minuten backen. Die Pizzataschen so lange backen, bis der Teig aufgegangen und etwas braun geworden ist.
Vegane Mini-Pizzataschen Making of
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Unser Tipp: wenn du gruselige Ausstechformen zur Hand hast, dann nutze doch die Teigreste für Fledermäuse oder Geister. Einfach mit etwas veganem Käse bestreuen und mit den Kürbissen zusammen backen. Alternativ kannst du aus den Teigresten ein paar vegane Pizzaschnecken formen.

Vegane Sckoko-Bananen-Geister

Wir können uns eigentlich nicht so richtig entscheiden, ob wir diese Geister eher niedlich oder gruselig finden sollen. Sicher ist aber, dass Schokolade und Banane eine super Kombination ist, die immer gut schmeckt. Statt weißer Schokolade kannst du auch veganen Joghurt verwenden. So werden die Bananen-Geister ruckzuck zum gesunden Snack, der sich zum Beispiel auch für einen Kindergeburtstag super eignet.

Halloween Rezept 3: Bananen-Geister
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Vegane Schoko-Bananen-Geister

Zutaten

  • 80 g vegane weiße Schokolade
  • 3 Bananen
  • vegane Zartbitter-Schokodrops

Anleitungen

  • Vegane weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  • Bananen halbieren und mit Pappstrohalm oder Holzstiel aufspießen.
  • Bananenhälften in die geschmolzene weiße Schokolade tauchen.
  • Mit den Zartbitter-Schokodrops verzieren und die Schokolade abkühlen lassen.

Zeig uns deine veganen Halloween Rezepte

Du hast unsere Halloween Rezepte ausprobiert oder ein tolles anderes veganes Rezept zu Halloween gemacht? Zeig uns dein Ergebnis auf Facebook oder Instagram. Folg uns auch gerne dort, dann erfährst du immer als erstes von leckeren neuen Rezeptideen in unserem VeggieWorld Magazin!

*Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks. Was bedeutet das?