Vegane Kosmetik und Naturkosmetik – was ist der Unterschied?

Mehrere Schminkpinsel stehen in einem weißen Topf
Foto: freestocks.org // Pexels

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Du möchtest, dass auch deine Pflege- und Kosmetikprodukte frei von Tierleid sind und hast dich schon immer gefragt, was Naturkosmetik eigentlich von veganer Kosmetik unterscheidet? Hier bekommst du die wichtigsten Antworten!

Was spricht gegen konventionelle Kosmetik?

Konventionelle Kosmetik enthält häufig eine Reihe umweltschädlicher Zusatzstoffe wie z.B. Erdöl und Mikroplastik. Hinzu kommen Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs wie Laktose oder Bienenwachs. Obwohl die EU Tierversuche für Kosmetik 2013 verboten hat, werden durch Schlupflöcher weiterhin einzelne Inhaltsstoffe für Kosmetik an Tieren getestet. Aus diesen Gründen scheint Naturkosmetik eine gute Alternative zu konventioneller Kosmetik zu sein. Doch nicht immer verbirgt sich hinter Naturkosmetik auch vegane Kosmetik.

Was ist Naturkosmetik?

Naturkosmetik definiert sich dadurch, dass “natürliche” Rohstoffe verwendet werden. Schädliche oder umstrittene Wirkstoffe, wie Paraffine, Parabene, Silikone und synthetische Duftstoffe werden in der Regel nicht verwendet. Auch verzichten die meisten Naturkosmetikhersteller auf Tierversuche.

Die verwendeten Rohstoffe sind bei Naturkosmetik aber nicht rein pflanzlich. Naturkosmetik enthält zum Beispiel häufig Schafsmilch, Honig, Bienenwachs oder Wollwachs (Lanolin).

Was ist vegane Kosmetik?

Konventionelle Kosmetik kann frei von tierischen Inhaltsstoffen sein, dafür aber an Tieren getestete Inhaltsstoffe enthalten. Vegane Kosmetik zeichnet sich dadurch aus, dass sie rein pflanzlich und tierversuchsfrei ist. Das heißt, dass sowohl konventionelle Kosmetik als auch Naturkosmetik vegan sein kann. Worauf solltest du also beim Kauf von Kosmetik achten, wenn sie vegan sein soll? Du kannst auf eine Kennzeichnung durch Labels achten (Welche Labels für vegane Kosmetik gibt es?), auf rein vegan produzierende Unternehmen setzen oder dich direkt beim Hersteller informieren. Obwohl Naturkosmetik nicht immer vegan ist, findest du im Naturkosmetikregal in der Regel auch vegane Kosmetik. 

Große Schnittmenge zwischen veganer Kosmetik und Naturkosmetik

Viele Naturkosmetikhersteller achten darauf nur oder auch vegane Produkte im Sortiment zu haben. Umgekehrt produzieren vegane Kosmetikhersteller häufig auch Naturkosmetik. Die Schnittmenge ist groß. Auch im Naturkosmetikbereich sind die Zutatenlisten aber nicht gerade allgemeinverständlich. Am einfachsten ist es beim Kauf auf eine Kennzeichnung auf der Verpackung zu achten. 

Vegane Produkte testen

Auf der VeggieWorld kannst du vegane Kosmetik in der Regel vor dem Kauf testen und dich ausführlich vom Hersteller beraten lassen. Viele Anbieter bieten ihre Produkte auf der VeggieWorld zum Messe-Sonderpreis an. Finde die VeggieWorld in deiner Nähe. In der Ausstellerliste zum Standort kannst du vorab schauen, welche Aussteller vor Ort sein werden und nach Kosmetik filtern.

Schuhe im Schnee als Symbolbild für vegane Winterschuhe

Vegane Winterschuhe: Tierleidfrei durch die kalte Jahreszeit

Der Herbst steht vor der Tür und begrüßt uns mit den ersten regnerischen und kalten Tagen. Die Jacken werden dicker und der Winter rückt immer näher. Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns Gedanken über unser Schuhwerk für den Winter machen. Für alle, die momentan auf der Suche nach Winterschuhen sind oder sich einfach nur informieren möchten, ist dieser Artikel genau das Richtige.

Weiterlesen »