Knusprige Reisbällchen auf Rucolacremesoße | Rezept

Knusprige Reisbällchen auf Rucolacremesoße - Rezept
Foto: GrünerSinn-Verlag // Alexander Flohr

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Wir stellen euch ein köstliches Rezept für vegane Reisbällchen auf Rucolacremesoße von Alexander Flohr aus seinem neusten Kochbuch „Oberlecker“ vor. Passend zum Herbst könnt ihr dieses Wohlfühlgericht ganz einfach zu Hause zaubern. Die knusprigen Reisbällchen passen wunderbar zur Rucolacremesoße und wir legen euch wirklich ans Herz, dieses Rezept auszuprobieren. Wir fanden es, wie der Buchtitel bereits verspricht, oberlecker!

Auf der VeggieWorld in Köln (09.11.-10.11.2019) und der VeggieWorld in München (16.11.-17.11.2019), könnt ihr euch selbst von Alex Kochkünsten überzeugen, da er in seiner Live-Koch-Show auf der Veggie Stage für uns zaubern wird. Wir freuen uns jetzt schon sehr darauf.

Knusprige Reisbällchen auf Rucolacremesoße

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten

  • 250 g Basmatireis
  • 50 g 8 Kräuter Mischung TK
  • 100 g pflanzliche Parmesanalternative
  • 6 EL Semmelbrösel
  • 1 Flasche Sonnenblumenöl
  • 100 g Rucola
  • 75 g pflanzliche Frischkäsealternative
  • 150 ml Reisdrink (oder eine andere pflanzliche Milch)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL vegane Margarine
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Reis nach Packungsangabe kochen. Anschließend kurz abkühlen lassen, Kräuter sowie Parmesan unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit leicht angefeuchteten Händen kleine, feste Bällchen daraus formen und in Semmelbrösel wälzen.
  • Das Sonnenblumenöl erhitzen und die Bällchen darin knusprig frittieren.
  • Zwiebel fein würfeln und in Margarine anschwitzen. Reisdrink sowie Frischkäse dazugeben und aufkochen lassen.
  • Dann den Rucola unterheben, die Soße fein pürieren und für ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

„Ich bin Handwerksmeister mit eigener Baufirma, hab nen kleinen Bauch und schleppe den ganzen Tag Steine. Ich lebe vegan, koche für mein Leben gern und vom Bekehren halte ich gar nüscht. Begeistern liegt mir mehr. Früher war ich mal 135 Kilo schwer und meine Gesundheit drohte schlapp zu machen. Gelenke, Herz, Kreislauf vielleicht kennt ihr das ja. Jetzt schleppe ich fast 50 kg weniger mit mir herum, geb mein Bestes, das zu halten und gesund zu bleiben. Für meine fünfköpfige Familie und für mich. Und für Buddy, meinen Boxer. Für den auch.“

Buchtipp: "Oberlecker - Vegane Powerküche" von Alexander Flohr 

Ihr wollt noch mehr leckere, vegane Rezepte von Alexander Flohr nachkochen? Wir können Alex Kochbuch „Oberlecker – Vegane Powerküche“ sehr empfehlen!

 

*Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung & Affiliatelinks. Was bedeutet das?