Pflaumen-Schoko-Cookies vegan | Rezept

vegane schoko-cookies in Keksdose
Foto: VeggieWorld // Jacqueline Lorch

Mit anderen teilen ...

Diese Pflaumen-Schoko-Cookies ergeben in Verbindung mit Kokosmehl und Erdnussmus eine reichhaltige, köstliche Kombination!

Bei diesen Cookies kannst du dich entscheiden, ob du sie als rohe Plätzchen möchtest – dann zergehen sie richtig auf der Zunge. Du kannst sie aber auch ein paar Minuten in den Ofen schieben, dann werden sie schön knusprig. Für die Fotos haben wir die Cookies kurz gebacken. Die klassisch-knusprige Cookie-Konsistenz wird ergänzt durch die Feuchte aus Pflaumen und Erdnussmus. Die veganen Cookies sind also auch gebacken keinesfalls zu trocken. Für die Zubereitung benötigst du etwa 40 bis 60 Minuten – los geht’s!

Cookies vegan, schnell & köstlich

Unser Cookie Rezept eignet sich prima für deine vegane Weihnachtsplätzchendose. Aber auch im Herbst kommt das Rezept gut. Pflaumen haben im Herbst Saison und da in diesem Rezept für vegane Cookies keine weihnachtlichen Gewürze verarbeitet sind, passt das Rezept auch gut in die Herbstsaison.

Pflaumen-Schoko-Cookies

Zutaten für etwa 35 Pflaumen-Schoko-Cookies

Zutaten

Für den Teig

  • 240 g Kokos-Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Erdnussmus
  • 270 ml Mandelmilch
  • 4 EL Dattelsirup
  • 150 g Pflaumen, getrocknet

Für die Schokolade

  • 125 ml Kokosöl, geschmolzen
  • 50 g Backkakao
  • 6 EL Dattelsirup
  • ODER: vegane Schokolade oder Kuvertüre fertig kaufen

Anleitungen

Für die vegane Schokolade

  • Geschmolzenes Kokosöl, Dattelsirup und Backkakao kräftig verrühren.
  • Dann die Hälfte der Flüssigkeit in eine Silikonform (zum Beispiel eine Muffin-Form) gießen, so dass nur der Boden bedeckt ist.
  • Anschließend für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie hart geworden ist.
  • Die andere Hälfte der flüssigen Schokolade noch in dem Behälter belassen, sie wird am Schluss als Dekoration benötigt.

Für die Cookies

  •  Das Kokosmehl, Salz, Erdnussmus, Dattelsirup und die Mandelmilch zu einer homogenen Masse vermengen.
  • Die getrockneten Pflaumen und die inzwischen hart gewordene Schokolade klein hacken und vorsichtig unterheben. Mit den Händen den Teig durchkneten.
  • Um talerförmige Cookies zu erhalten, am besten bis zur gewünschten Höhe in Silikon-Cupcake-Formen füllen und dort fest andrücken. Dann für raw vegan Cookies gleich wieder entfernen oder etwa 10 bis 15 Minuten (je nach Ofen) bei 180 °C im vorgeheizten Ofen backen.
  • Danach auskühlen lassen und dann die flüssige Schokolade rüber tropfen. Nun bis zum Servieren am Besten im Kühlschrank in der klassischen Plätzchen-Blechdose lagern.

Zeig uns deine veganen Cookies!

Du hast unser Cookie vegan Rezept ausprobiert? Zeig uns dein Ergebnis auf Facebook oder Instagram. Folg uns auch gerne dort, dann erfährst du immer als erstes von leckeren neuen Rezeptideen in unserem VeggieWorld Magazin!

Weitere weihnachtliche no-bake Rezepte entdecken im VeggieWorld Magazin

Zwei Vegane Pizza nebeneinander auf Backpapier

So einfach geht vegane Pizza: Rezept mit Produkttipps

Lust auf eine ofenfrische Pizza? Mit knusprigem Rand, fruchtiger Tomatensoße und aromatischem Gemüse als Belag – so kennen und lieben wir den italienischen Klassiker. Und natürlich kommt bei uns nur vegane Pizza auf den Tisch! Entdecke unser leckeres Grundrezept, das ganz ohne tierische Zutaten auskommt und Tipps für die besten veganen Pizza Zutaten.

Weiterlesen »