Vegane Fischstäbchen & Fischersatz: Die besten Produkte und Rezepte

Fischstäbchen vegan, Fischburger und vegane Rezepte
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Es gibt viele gute Gründe keinen Fisch zu konsumieren oder den Fischkonsum zumindest zu reduzieren. Dabei müssen wir weder auf den Geschmack von Fischprodukten verzichten noch Angst vor Nährstoffmangel haben. Wie einfach wir unsere Meere vor Überfischung schützen können, welche veganen Fischstäbchen am besten schmecken und unsere besten veganen fisch-like Rezepte präsentieren wir hier.

Warum sollte man auf Fisch verzichten?

Die Folgen der industriellen Fischerei und Aquakultur sind schon jetzt verheerend. Unser Fischkonsum hat nicht nur katastrophale Auswirkungen auf das Ökosystem der Meere, sondern wir sprechen auch von jährlich Milliarden fühlenden Lebewesen, denen wir das Leben nehmen. Die größten Probleme der industriellen Fischerei sind:

  • Fischerei ist für einen großen Teil des Meeresplastik verantwortlich. Der Great Pacific Garbage Patch besteht zu mindestens 46 % aus Fischernetzen (so der Report “Evidence that the Great Pacific Garbage Patch is rapidly accumulating plastic” von 2018).
  • Schleppnetze zerstören Unterwasserlebensräume. Die Auswirkungen auf Korallenriffe und empfindliche Tiefsee-Ökosysteme sind gut belegt.
  • Überfischung hat irreversible Auswirkungen auf das gesamte Ökosystem Meer. Der Prozentsatz der Fischbestände, die sich im biologisch nachhaltigen Bereich befinden, sind laut FAO von 90 % im Jahr 1974 auf 65,8 % im Jahr 2017 gesunken.
  • Delfine, Schildkröten und andere Meereslebewesen sterben als unerwünschter Beifang. Sie landen tot wieder im Meer und gehen damit gar nicht in die Fischerei-Statistiken ein.
  • Aquakulturen weisen die gleichen Probleme wie Massentierhaltung an Land auf: mangelndes Tierwohl, Ressourcenverschwendung durch Futter sowie Verschmutzung des Abwassers durch Medikamente und große Mengen von Kot und Urin.
  • In vielen Ländern gibt es keine Tierschutzauflagen für die Schlachtung. Sehr viele Fische sterben nach dem Fang durch Ersticken. Fische sind intelligente Lebewesen mit Schmerzempfinden, daher ist ihr Konsum und ihre Schlachtung aus ethischer Sicht höchst problematisch.

Diese Liste der negativen Auswirkungen ließe sich noch ausführen. Und die schlechte Nachricht ist: Die bestehenden Probleme verschärfen sich weiter. Laut FAO-Bericht zum Status der weltweiten Fischerei und Aquakulturen wird global aktuell so viel Fisch gegessen wie nie zuvor. Der jährliche Konsum liegt bei 20,5 Kilogramm pro Kopf. Erwartet wird außerdem, dass die Gesamtfischproduktion von 179 Millionen Tonnen im Jahr 2018 auf 204 Millionen Tonnen im Jahr 2030 ansteigen wird. Es ist daher höchste Zeit auf Alternativen zu Fisch zu setzen.

Was kann man anstelle von Fisch essen?

Fisch und Fischprodukte lassen sich sowohl geschmacklich als auch die Nährstoffe betreffend leicht ersetzen. Dazu eignen sich beispielsweise diese Lebensmittel und Methoden:

  • Algen (z.B. Nori, Wakame, Seetang, Chlorella)
  • Fischersatz Convenience-Produkte (vegane Fischstäbchen, Fisch-Burger)
  • Speiseöl (Algenöl, Leinöl)
  • Nahrungsergänzung (Kapseln, Pulver)
  • Vegane Seafood-Rezepte (alles ist möglich: von veganem Sushi bis Räucherlachs aus Karotten)

Weiter unten findet ihr unseren ausführlichen Fischstäbchen-Guide und konkrete Produkt- und Rezepttipps rund um das Thema Fischersatz.

Nährstoffe aus Pflanzen statt Fisch

Die wichtigsten Nährstoffe, die dem Fisch sein gesundes Image verleihen, sind langkettige Omega-3-Fettsäuren, Jod, Vitamin D, Eisen, Kalzium und Zink. Alle diese Nährstoffe sind allerdings auch in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Um nur einige Beispiele zu nennen: Walnüsse, Algen und Leinsamen liefern Omega-3-Fettsäuren, Algen und angereichertes Speisesalz sind Jod-Quellen, Kalzium ist beispielsweise in Sesam, Nori und Spinat enthalten. In Bezug auf die Nährwerte gibt es also keinen zwingenden Grund Fisch zu verzehren. Voraussetzung ist natürlich, dass man Zugang zu alternativen Lebensmitteln hat.

Fischprodukte geschmacklich ersetzen

Ein perfektes Lebensmittel, um gleichzeitig Nährstoffe und fischigen Geschmack zu erhalten, sind Algen. Algen können deinen Gerichten eine “fischige” Note verleihen. Es gibt zahlreiche Rezepte und sehr viele verschiedene Algen-Sorten. Wenn du noch nie mit Algen gekocht hast oder bisher nur Nori kennst, dann wird sich für dich eine neue Welt eröffnen. Ein naheliegender geschmacklicher Ersatz sind natürlich auch Convenience-Produkte, die Fischprodukte imitieren. Wir haben uns die Produktkategorie “vegane Fischstäbchen” mal näher angesehen.

Was sind vegane Fischstäbchen?

Fischstäbchen zählen zu den meist verkauften Tiefkühlprodukten in den deutschen Supermärkten. Kein Wunder: sie schmecken auch Kindern und sind ein bequemes Produkt, mit denen viele von uns gute Kindheitserinnerungen verbinden. Leider trägt ihr Konsum zur Ausbeutung der Meere bei. Gut, dass es inzwischen vegane Alternativen gibt, die genauso funktionieren. Die veganen Alternativen werden auf Basis von Weizeneiweiß, Soja oder Gemüse hergestellt und sind umhüllt mit einer leckeren knusprigen Panade, so wie das Original. Serviert man dann noch gewohnte Beilagen dazu, steht dem authentischen Geschmackserlebnis nichts im Wege.

Vegane Fischstäbchen kaufen

Wir sind durch die Supermärkte, Discounter und Bioläden getigert, haben uns durch Onlineshops geklickt und verschiedene vegane Fischstäbchen probiert, um diesen kleinen Einkaufs-Guide für vegane Fischstäbchen zu präsentieren.

Vegane Fischstäbchen auf Backpapier
Vegane Fischstäbchen ungebacken
Vegane Fischstächen gebacken

Vegane Fischstäbchen bei Aldi

Aldi hat zwei verschiedene Fischstäbchenersatzprodukte im Angebot. Beide Produkte sind von der Aldi Eigenmarke “Mein Veggie Tag”. Die veganen “Bio Knusperstäbchen” auf Basis von Tofu und Weizeneiweiß findest du im Kühlregal. Die Variante “The Wonder Vegane Fischstäbchen” auf Weizenproteinbasis findest du in der Tiefkühltruhe. Beide sind mit dem V-Label lizenziert.

  • Vegane Bio Knusperstäbchen: 175 g für 1.99 €
  • The Wonder Vegane Fischstäbchen (TK): 300g für 1.99 €

Vegane Fischstäbchen bei Penny

Seit September 2020 hat Penny vegane Ersatzprodukte von seiner rein pflanzlichen Eigenmarke “Food for Future” im Sortiment. Darunter auch vegane Fischstäbchen auf Basis von Weizenprotein. Du findest sie unter der Bezeichnung “Krosse Stäbchen Like Fish” im Kühlregal, allerdings nicht in jeder Filiale. Die “Food for Future”-Produkte sind mit dem V-Label lizenziert.

  • Krosse Stäbchen Like Fish: 200g für 1.99 € 

Vegane Fischstäbchen bei Rewe, Edeka und Co.

In den Supermärkten findet ihr vegane Fischstäbchen verschiedener Marken. Das Angebot in den einzelnen Filialen variiert natürlich, aber grundsätzlich kannst du bei den Vollsortimentern folgende Produkte finden:

  • Vegane Sea Style Sticks von Veganz: 210g für 3.99 €
  • Fisch vom Feld Veggie Stäbchen von Frosta (TK): 375g für 2.99 €
  • Vantastic Fish Fingers von Vantastic Foods (TK): 450g für 3.79 €
  • Green Cuisine Gemüsestäbchen von Iglo (TK): 426g für 2.99 €
  • Knusprige Freischwimmer von Vegini

Vegane Fischstäbchen im Biomarkt

Von diesen Bio-Marken kannst du in den Bio-Supermärkten und Reformhäusern vegane Fischstäbchen kaufen:

  • Vegane Fischstäbchen von ProLaTerre: 180g für 2.99 €
  • Käpt´n Tofus Knusperstäbchen von Viana: 275g für 3.69 €

Vegane Fischstäbchen online kaufen

Selbstverständlich bieten auch Onlineshops ein gutes Angebot an veganen Fischstäbchen. Wir haben die entsprechenden Produkte direkt verlinkt.

Insbesondere wenn du noch andere Fischersatzprodukte testen möchtest, lohnt sich die Bestellung im Onlineshop. Denn während vegane Fischstäbchen offline sehr gut erhältlich sind, sind veganer Lachs, Shrimps und Thunfisch in Supermärkten und Discountern noch eher selten.

Vegan Fisch als Stäbchen
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Sind vegane Fischstäbchen gesund?

Die Frage, ob vegane Fischstäbchen gesund sind, lässt keine pauschale Antwort zu, da die Zutatenlisten sehr unterschiedlich ausfallen. Wenn es dir wichtig ist, ein möglichst gesundes Fertigprodukt zu kaufen, dann solltest du zu Produkten mit moderatem Fettgehalt und möglichst niedrigem Gehalt an gesättigten Fettsäuren und Salz greifen. Grundsätzlich gilt, dass eine gesunde Ernährung überwiegend aus vollwertigen Zutaten besteht und Ersatzprodukte in Maßen genossen werden sollten.

Nährwerte von veganen Fischstäbchen im Vergleich

Wir haben die Nährwertangaben von neun verschiedenen veganen Fischstäbchen verglichen. Unser Fazit: Es gibt große Unterschiede bei der Nährwertzusammensetzung. Der Salzgehalt auf 100 g schwankt beispielsweise zwischen 0.7 g (Penny) bis 1.6 g (Vivera). Auch beim Gehalt an Fett und gesättigten Fettsäuren gibt es eine breite Spannweite. Das Produkt mit dem niedrigsten Fettgehalt und der günstigsten Fettsäurezusammensetzung sind die veganen knusprigen Stäbchen von Vivera. Diesem Produkt ist außerdem noch Eisen, Vitamin B12 und Leinöl hinzugefügt. Am schlechtesten schneidet das Produkt “The Wonder Vegane Fischstäbchen” von Aldi ab. Mit 16 g Fett auf 100 g und einem eher niedrigem Proteingehalt (11 g) ist das ein Produkt, was wir nährstofftechnisch nicht empfehlen würden. Grundsätzlich sollten vegane Fischstäbchen ohnehin, wie jedes Fertigprodukt, als Ausnahme konsumiert werden und nicht zur Deckung der Nährstoffe.

vegane Fischstäbchen, Salat und Tomaten
Foto: VeggieWorld // Jenny Hallberg

Vergleich mit nicht veganen Fischstäbchen

Die Test- und Studienlage zu veganen Fischalternativen ist aktuell leider unzureichend. Wissenschaftliche ernährungsphysiologische Vergleiche von Fisch und Fischalternativen fehlen bisher. In Bezug auf Fleischalternativen gibt es immerhin bereits eine interessante Untersuchung des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung. Diese kommt zu dem Schluss, dass Fleischalternativen insgesamt eine ernährungsphysiologisch günstige Alternative zu Fleisch und Wursterzeugnissen darstellen.

Veganer Fischersatz: Produkttipps

Wie du siehst, gibt es eine vielfältige Auswahl an veganen Fischstäbchen. Falls du außerdem auf der Suche nach Ersatz für Shrimps, Räucherlachs, Thunfisch-Steak oder auch Algen und Nahrungsergänzung bist, kommen hier noch ein paar Produkttipps.

Fischersatz online kaufen

Zugegebenermaßen ist das Produktangebot an veganem Fischersatz noch nicht so vielfältig, wie wir es inzwischen von Fleisch- und  Milchalternativen gewohnt sind. Dennoch gibt es einige Marken, die veganen Fischersatz anbieten.

Kochen mit Algen und Nahrungsergänzung

In Onlineshops wie Algenladen und Pure Raw kannst du die ganze Welt der Algen kennenlernen: Hier gibt es Algenprodukte zum Würzen, Kochen, Backen oder Trinken. Wenn du noch nie mit Algen gekocht hast, dann empfehlen wir zum Kennenlernen das Algen-Probierset.

Für die Omega-3-Nahrungsergänzung eignen sich Omega-3-Kapseln, Leinsamenöl oder Algenöl. Die Einnahme von Nahrungsergänzung solltest du idealerweise in einer Ernährungsberatung besprechen.

Veganer Fischersatz: Rezepte

Unsere Rezepte zeigen, wie du ganz ohne Fischersatzprodukte fischige Gerichte zubereiten kannst.

Rezept: Veganer Heringssalat

Unser veganer Heringssalat wird auf Basis von Aubergine zubereitet. Ein bisschen Meeresaroma bringt die Nori-Alge. Saure Gürkchen, Apfel, rote Beete und Dill sorgen dafür, dass der Geschmack an einen typischen Heringssalat erinnert.

Rezept: Vegane Poke Bowl

Eine klassische Poke Bowl wird oft mit rohem Thunfisch zubereitet. Wir haben das rötliche Thunfisch-Fleisch einfach durch Wassermelone ersetzt. Klar, das schmeckt nicht nach Fisch, passt aber super zu den restlichen Zutaten und gibt der veganen Poke Bowl einen schönen Farbklecks.

Rezept: Vegane Polenta Sticks

Wenn du Fischstäbchen gerne als Fingerfood zubereitest, dann sind unsere Polenta Sticks der perfekte Ersatz für dich. Dieses Rezept imitiert keinen Fischgeschmack, sondern die praktische Form von Fischstäbchen.

Rezept: Vegane Sushi-Wraps

Die veganen Sushi-Wraps sind eine fischige Speise ganz ohne Fisch. Der Sushi-Reis und die Nori-Alge sorgen für den leckeren Sushi-Geschmack. Veganes Gemüse-Sushi als Wrap: Wir finden das Rezept genial!

*Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks. Was bedeutet das?

Vegane Crêpes VeggieWorld Magazin Rezept

Vegane Crêpes | Rezept

Ob zum Frühstück oder als Dessert: Mit unserem Crêpes-Grundrezept werden dir hauchdünne vegane Crêpes ohne Milch, Eier und Butter schnell gelingen. Auch benötigst du keinen Crêpes-Maker oder Crêpes-Teigverteiler. So geht’s…

Weiterlesen »