Gemüse-Flammkuchen: Vegan und günstig | Rezept

Flammkuchen
Foto: Vegan, aber günstig - das Kochbuch // Ventil Verlag

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Vegane Ernährung muss nicht teuer sein, das beweist Patrick Bolk mit seinem Kochbuch “Vegan aber günstig”. Zuvor erschien bereits der gleichnamige Ratgeber “Vegan aber günstig”, der den Schwerpunkt auf ausgewogene vegane Lebensmittelauswahl ohne Ersatzprodukte setzt. Dieses Rezept für Gemüse-Flammkuchen stammt aus dem Kochbuch und ist nicht nur vegan, sondern auch preiswert und wirklich lecker!

Gemüse-Flammkuchen

Zutaten

  • 250 g Mehl Typ 550
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 5 Tomaten
  • 1 Handvoll Gemüse nach Wahl
  • 3 EL Pflanzliche Sahne
  • 1 EL Weißweinessig
  • 6 EL Sojajoghurt

Anleitungen

  • Mehl in eine Schüssel geben, Salz dazugeben und verrühren.
  • Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser auflösen. Wasser-Hefe-Mischung zum Mehl dazugeben und wenige Minuten durchkneten. Teig an einem warmen Ort für mindestens 45 Minuten gehen lassen.
  • Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Auf einem Küchenpapier (3-fache Lage) verteilen und salzen. 30 Minuten warten, dann umdrehen und von der anderen Seite salzen. Noch mal 30 Minuten stehen lassen. Gemüse nach Wahl waschen und in feine Scheiben schneiden.
  • Sojajoghurt mit Pflanzensahne und Weißweinessig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ein mit Küchenkrepp ausgeschlagenes Sieb geben und Flüssigkeit abtropfen lassen.
  • Wenn der Teig gut aufgegangen ist, noch einmal durchkneten und dann möglichst gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausrollen. Joghurt-Sahne-Gemisch auf die Pizza streichen und das Gemüse deiner Wahl darauf legen.
  • Bei 180 °C (Ober-und Unterhitze) ca. 15 Minuten backen.
vegan_guenstig_kochbuch_lowres
Foto: Vegan, aber günstig - das Kochbuch // Ventil Verlag

*Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks. Was be­deu­tet das?